Heinrich Deichmann

Sanktjohanser

 

Heinrich Deichmann

Vorsitzender des Verwaltungsrats und der geschäftsführenden Direktoren, Deichmann SE

 

 

 

Kurzprofil

Heinrich Deichmann (Jahrgang 1962) ist Vorsitzender des Verwaltungsrates und der geschäftsführenden Direktoren der DEICHMANN SE. Damit ist Europas größter Schuheinzelhändler in dritter Generation ein familiengeführtes Unternehmen.

Heinrich Deichmann studierte in Köln Betriebswirtschaft mit dem Abschluss Diplomkaufmann. Darüber hinaus hörte er Vorlesungen – teilweise in Bonn – in Theologie und Geschichte/Philosophie. 2017 verlieh ihm die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV) die Ehrendoktorwürde aufgrund seines vielfältigen sozialethischen Engagements.

1989 trat Heinrich Deichmann in das väterliche Unternehmen ein und übernahm 1999 die operative Leitung.

Heinrich Deichmann gab der Entwicklung der Firma wesentliche Impulse, die wichtiger Bestandteil des heutigen Erfolges der Unternehmensgruppe sind.

  • Neben dem Ausbau der Marktposition in Deutschland treibt er die internationale Expansion voran. DEICHMANN ist aktuell in mehr als 30 Ländern aktiv.
  • Darüber hinaus setzte er konsequent die Vertikalisierung der Beschaffung um.
  • Er forciert die Digitalisierung: Bereits im Jahr 2000 startete DEICHMANN unter seiner Leitung als erster Schuhhändler einen E-Shop und hat sein Internetangebot seitdem mit zunehmendem Tempo in Richtung Omnichannel weiterentwickelt. Zurzeit verkauft die Gruppe ihre Produkte über rund 40 eigene Onlineshops und diverse Online-Marktplätze.
  • Unter seiner Führung setzte DEICHMANN ab 1995 als erster Schuheinzelhändler in Deutschland in großem Umfang auf Fernsehwerbung und Testimonials (z.B. Cindy Crawford, Halle Berry, Ellie Goulding und Rita Ora).
  • Mit Marken wie Elefanten, Gallus, den Lizenzen von FILA, ESPRIT und BENCH kaufte er bekannte Namen und ergänzte mit ihnen das vorhandene Portfolio an erfolgreichen Eigenmarken.
  • Mit der Übernahme und dem Ausbau der SNIPES-Gruppe erschloss er dem Unternehmen ein neues Marktsegment.


Wie sein Großvater und sein Vater lässt sich Heinrich Deichmann bei seinen Entscheidungen neben wirtschaftlichem Sachverstand von seinen christlichen Grundüberzeugungen leiten. Seit über 40 Jahren unterstützt das Unternehmen große Entwicklungshilfeprojekte in Indien und Afrika, ist aber auch in Europa und ganz konkret in Deutschland mit Hilfsprojekten sozial aktiv.

Heinrich Deichmann bewahrt dieses Engagement nicht nur, sondern entwickelt es kontinuierlich weiter. So hat er u.a. mit lokalen Partnern ein Hilfsprojekt in Moldawien ins Leben gerufen, fördert aber auch z.B. durch die Finanzierung von Sozialarbeitenden ein Projekt für Hilfesuchende in einem benachteiligten Viertel in Duisburg sowie verschiedene Initiativen für Familienhilfe in einem sozialen Brennpunkt in der Dortmunder Nordstadt.

Im Rahmen seiner weiteren vielfältigen Tätigkeiten engagiert sich Heinrich Deichmann u.a. als

  • Mitglied des Verwaltungsrates HSBC Trinkaus & Burkhardt
  • Mitglied im Kuratorium des Institutes für Unternehmensethik an der European Business School (EBS)
  • Mitglied des Beirates Deutsch Chinesische Wirtschaftsgesellschaft (DCW)
  • Kuratoriumsmitglied Deutscher Gründerpreis
  • Mitglied im Kuratorium Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung
  • Mitglied im Kuratorium Deutsche Nationalstiftung
  • Mitglied des Vorstands des Handelsverbandes Deutschland (HDE)
  • Mitglied im Kuratorium der Internationalen Martin Luther Stiftung.
rss_green twitter_green facebook_green