Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK

HDE-Positionspapier Vermiedene-Netzentgelte

Der Einzelhandel ist mit einem Gesamtstromverbrauch von ca. 35 TWh und einem Anteil von rund sieben Prozent am deutschen Primärenergieverbrauch einer der größten Energieabnehmer unter den Wirtschaftsbranchen.

Er gewährleistet die flächendeckende Nahversorgung der deutschen Bevölkerung und ist auf eine sichere, wirtschaftliche und umweltfreundliche Versorgung mit Strom rund um die Uhr und deshalb auf einen Erfolg der Energiewende angewiesen. Trotz umfangreicher Effizienzmaßnahmen wird der Handel aber weiterhin durch die Kostensteigerungen in Deutschland doppelt belastet. Der Einzelhandel hat Stromkosten von rund 6 Mrd. € jährlich und auch Privathaushalte müssen mehr Geld für Strom ausgeben. Das dämpft den Konsum. Allein 2015 zahlte der deutsche Einzelhandel rund 1,6 Mrd. € an Netzentgelten. Mit dieser Stellungnahme verfolgen wir das Ziel die Kosten für Netzentgelte zu senken und den Verteilungsmechanismen gerechter zu gestalten.

HDE auf Facebookico-newsletterico-twitterico-xingico-rss