Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK

Weihnachtsgeschäft vor dem ersten Advent: Auftakt in die heiße Phase

Das Weihnachtsgeschäft in November und Dezember ist für den Einzelhandel die umsatzstärkste Zeit des Jahres. Insgesamt rechnet der HDE mit einem Umsatz von voraussichtlich 86,7 Milliarden Euro in diesem Weihnachtsgeschäft.

Das wären 1,7 Milliarden Euro oder 2,0 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Online-Handel steuert dabei 11,2 Milliarden Euro hinzu. Damit steigen die Umsätze in diesem Bereich gegenüber dem Vorjahr um zwölf Prozent. Über alle Branchen hinweg erzielt der deutsche Handel in den letzten beiden Monaten knapp ein Fünftel seines Jahresumsatzes. „Die Umsätze liegen in November und Dezember um rund 15 Prozent, in einzelnen Branchen aber auch um bis zu 100 Prozent über dem Durchschnitt der anderen Monate. Dies zeigt die große Bedeutung des Weihnachtsgeschäfts für den Einzelhandel“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. So machen Spielwarenhändler in den letzten beiden Monaten über 28 Prozent ihres Jahresumsatzes, Buchhändler knapp 24 Prozent, Händler mit Unterhaltungselektronik sowie Juweliere um die 23 Prozent. Der stationäre Handel erzielt in dieser Zeit knapp 19 Prozent, der Online-Handel gut ein Viertel seines Jahresumsatzes.

Für aktuelle Informationen zum Weihnachtsgeschäft veröffentlicht der HDE auch dieses Jahr an jedem Adventssonntag eine Pressemitteilung. Außerdem steht Ihnen ein Sprecher für Nachfragen zur Verfügung (Dieses Wochenende unter Tel.: 030/72625061).

rss_green xing_green twitter_green facebook_green