Schreibwarenhandel freut sich auf den Schulanfang

Viele ABC-Schützen decken sich in diesen Wochen mit Heften, Blöcken, Stiften und Büchern ein. Vor allem bei der Anpassung der Ranzen vertrauen viele Eltern der persönlichen Beratung der Händler vor Ort. Mit Beginn des neuen Schuljahres werden aber auch bei den älteren Schülern neue Bücher sowie Schreib- und Zeichenmaterialien fällig.

Dass es in der Branche insgesamt gut läuft, zeigt ein Blick auf die Zahlen des Handelsverbandes Büro und Schreibkultur für das vergangene Jahr 2016. Demnach wuchs der Umsatz mit Schulbedarf in den relevanten Monaten Juni bis September um 5,8 Prozent im Vergleich zu Vorjahr. Außerdem erzielten die Händler beim Umsatz mit Schreibgeräten im Jahr 2016 ein Plus von 1,2 Prozent, bei Mal- und Zeichenbedarf war es dank des ungebrochenen Ausmal-Trends sogar ein Plus von 80 Prozent.

rss_green xing_green twitter_green facebook_green