Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK

Absichtserklärung zum Textilbündnis

Der deutsche Einzelhandel unterstützt die Bildung eines Textilbündnisses, in dem Bundesregierung, Wirtschaft, Gewerkschaften und Zivilgesellschaft gemeinsam auf das Ziel einer sozial und ökologisch gestalteten textilen Lieferkette hinarbeiten.

In einer Absichtserklärung kündigten Unternehmen und Verbände heute an, weiterhin aktiv an einer Konkretisierung der Bündnisziele mitzuarbeiten. Die Branche werde ihren Beitrag leisten, die Voraussetzungen für den Beitritt möglichst vieler Unternehmen zum Textilbündnis zu schaffen.


Der vorliegende Aktionsplan, so die Unterzeichner der Absichtserklärung, sei in seiner jetzigen Fassung noch nicht geeignet, Verbesserungen für die in Schwellenländern arbeitenden Menschen in der notwendigen Breite zu erreichen. Unabdingbar sei es, realistische und umsetzbare Ziele zu formulieren, die nicht nur für einzelne Unternehmen, sondern für die Mehrheit der Textilhandelsunternehmen national und international tragfähig sind. Die in dieser Woche vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vorgelegten Erläuterungen zum Textilbündnis seien ein Schritt in diese Richtung.Die unterzeichnenden Unternehmen und Verbände erklärten sich erneut bereit, aktiv und umsetzungsorientiert an diesem Prozess mitzuwirken. Der vorliegende Aktionsplan solle dabei als vorläufiger Orientierungsrahmen dienen.Die Absichtserklärung im Wortlaut finden Sie unter www.einzelhandel.de/textilbuendnis

rss_green xing_green twitter_green facebook_green