Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK
feed-image

100 Tage Große Koalition - Regierung vor großen Herausforderungen

26. März 2014

Nach den ersten 100 Tagen der Großen Koalition beurteilt der Handelsverband Deutschland (HDE) vor allem Weichenstellungen im Bereich der Arbeits- und Sozialpolitik kritisch. „Der gesetzliche Mindestlohn setzt Fehlanreize für die junge Generation und erschwert vielen den Einstieg in den Arbeitsmarkt.

weiterlesen ...

Elterngeld und Elternzeit: Reformvorschläge mit Tücken

26. März 2014

Der Handelsverband Deutschland (HDE) begrüßt die Bemühungen der Bundesregierung, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter zu verbessern. „Die flexiblen Arbeitszeiten und Beschäftigungsmodelle im Einzelhandel ermöglichen es schon heute vielen Menschen, Arbeit und Familie aufeinander abzustimmen“, so HDE-Geschäftsführer Heribert Jöris.

weiterlesen ...

Gesetz gegen Zahlungsverzug: Wettbewerbsnachteile und Belastungen

26. März 2014

Der Handelsverband Deutschland fordert das Bundeskabinett auf, bei der für nächsten Mittwoch vorgesehenen Entscheidung zur Umsetzung der EU-Zahlungsverzugsrichtlinie nicht über die europäischen Vorgaben hinauszugehen.

weiterlesen ...

Handel gegen Ausweitung der Lkw-Maut

26. März 2014

Der Handelsverband Deutschland (HDE) spricht sich gegen die Pläne von Verkehrsminister Dobrindt aus, nach denen die Maut künftig bereits für Lkw ab 7,5 Tonnen gelten soll. „Mit der sukzessiven Ausdehnung der Maut auf alle Bundesstraßen und der Absenkung des zulässigen Gewichts auf 7,5 Tonnen wird insbesondere der Mittelstand getroffen.

weiterlesen ...

Mindestlohn: Belastung für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

26. März 2014

Der HDE fordert bei der Einführung des Mindestlohns mehr Ausnahmeregelungen und warnt vor den bürokratischen und finanziellen Belastungen für die vielen kleinen und mittelständischen Einzelhändler.

weiterlesen ...

Mindestlohn: Weitere Ausnahmeregelungen unverzichtbar

19. März 2014

Bei der Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns fordert der Handelsverband Deutschland (HDE) mehr Ausnahmeregelungen. „Es ist sehr zu begrüßen, dass die Arbeitsministerin Ausbildungsverhältnisse vom Mindestlohn ausnimmt. Aber das allein reicht nicht. Ohne weitere Ausnahmen wird der Mindestlohn für viele Menschen am Arbeitsmarkt zum Beschäftigungshindernis“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

weiterlesen ...

Equal Pay Day: Mehr Kita-Plätze für faire Karrierechancen

19. März 2014

Mit Blick auf den Equal Pay Day am 21. März 2014 setzt sich der Handelsverband Deutschland (HDE) für die Schaffung von mehr Kitaplätzen ein. „Es sind vor allen Dingen fehlende Kinderbetreuungsplätze, die zur Benachteiligung von Frauen im Berufsleben führen“, so HDE-Geschäftsführer Heribert Jöris.

weiterlesen ...

Zehn Jahre EU-Osterweiterung: Binnenmarkt effektiv durchsetzen

19. März 2014

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der EU-Osterweiterung setzt der Handelsverband Deutschland (HDE) auf eine Null-Toleranz-Politik der EU-Kommission gegenüber protektionistischen Maßnahmen auf dem europäischen Binnenmarkt.

weiterlesen ...

Offener Brief an die Betreiber des dualen Systems

12. März 2014

Verbände kündigen Kriterienkatalog für mehr Transparenz an

In einem offenen Brief appellieren heute der Markenverband, die Bundevereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) und der Handelsverband Deutschland (HDE) an die Unternehmen des dualen Systems, umgehend Maßnahmen für eine kurzfristige Stabilisierung der privatwirtschaftlich organisierten haushaltsnahen Erfassung von Verkaufsverpackungen zu ergreifen.

weiterlesen ...

Minijobs und Mindestlohn: Mehr ist weniger

12. März 2014

Viele Beschäftigte erwarten von der Einführung des Mindestlohns mehr Geld. Das Gegenteil wird jedoch eintreten: Viele Minijobber werden nach den Plänen der Bundesregierung künftig deutlich weniger netto in der Tasche haben.

weiterlesen ...

EU-Datenschutz: Licht und Schatten

12. März 2014

„Europaweit einheitliche Vorgaben für den Datenschutz sind ein wichtiger Schritt, um für grenzüberschreitend tätige Unternehmen das Tagesgeschäft einfacher zu machen“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth zum heutigen Votum des Europäischen Parlaments.

weiterlesen ...

EEG-Reform: Weitere Kostensteigerungen befürchtet

12. März 2014

Der vorliegende Reformvorschlag der Bundesregierung für das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) ist aus Sicht des HDE nicht geeignet, die Kostendynamik der vergangenen Jahre beim Ausbau erneuerbarer Energien zu durchbrechen und den Anstieg der Stromkosten zu stoppen.

weiterlesen ...

Rundfunkbeitrag: allgemeine Beitragssenkung verfehlt

12. März 2014

„Wenn die Länder tatsächlich eine allgemeine Senkung des Rundfunkbeitrages um 73 Cent beschließen, geschieht dies auf dem Rücken der Unternehmen, die mit der Reform besonders stark belastet wurden,“ kritisierte Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland, die Pläne der Ministerpräsidenten der Länder, die morgen über die Verwendung der Mehreinnahmen aus dem neuen Rundfunkbeitrag beraten. 

weiterlesen ...

Kalte Progression schadet Binnenkonjunktur

12. März 2014

„Nachdem auch Gewerkschaften das Thema aufgegriffen haben, kommt erfreulicherweise wieder Bewegung in die Diskussion um den Abbau der kalten Progression. Da sich alle Parteien der Problematik bewusst sind, dass etwas getan werden muss, sollten jetzt auch Taten folgen.“

weiterlesen ...

Mindestlohn: Risiko für den Mittelstand in strukturschwachen Regionen

05. März 2014

Für mittelständische, zumeist familiengeführte Einzelhändler in strukturschwachen Gebieten stellt der geplante gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro ein besonders hohes Risiko dar. Zu dieser Einschätzung kommt der Handelsverband Deutschland (HDE) in seiner Stellungnahme im Rahmen des BMAS-Branchendialogs zum Mindestlohn.

weiterlesen ...

CSR-Berichtspflicht: EU-Kompromiss geht in die richtige Richtung

05. März 2014

Der HDE sieht im EU-Richtlinienentwurf über die Offenlegung nichtfinanzieller Informationen einen tragfähigen Kompromiss. Die Richtlinie sieht vor, dass Großunternehmen im Lagebericht Angaben u.a. zu Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelangen machen.

weiterlesen ...

Rundfunkbeitrag: Gebührenordnung reformieren

05. März 2014

Die Mehreinnahmen aus den Rundfunkbeiträgen dürfen nicht für eine allgemeine Beitragssenkung genutzt werden. Der Handelsverband Deutschland (HDE) appelliert gemeinsam mit anderen Wirtschaftsverbänden an die Länder, die Mehreinnahmen für dringend notwendige strukturelle Korrekturen am geänderten Beitragssystem vorzunehmen.

weiterlesen ...

Europäisches Kaufrecht: Praktikable Lösung gesucht

26. Februar 2014

Der Handelsverband Deutschland (HDE) sieht die heutige Abstimmung im Europäischen Parlament über die Vorschläge für die Einführung eines optionalen europäischen Kaufrechts für den grenzüberschreitenden Online-Handel mit gemischten Gefühlen.

weiterlesen ...

Handel freut sich auf närrische Tage

26. Februar 2014

Die Spielwarenhändler erwarten im Karneval gut 300 Millionen Euro zusätzlichen Umsatz. Erfahrungsgemäß gehen insbesondere zum Höhepunkt der tollen Tage in dieser und der nächsten Woche viele Kostüme, Perücken, Hüte, Schminksets und Accessoires über die Ladentheke.

weiterlesen ...

Zahlungsverzugsrichtlinie: Längere Zahlungsziele erhalten

26. Februar 2014

Der Handelsverband Deutschland (HDE) sieht im Gesetzentwurf des Bundesjustizministeriums zur Umsetzung der EU-Zahlungsverzugsrichtlinie einen wichtigen Schritt zum Erhalt der Vertragsgestaltungsfreiheit für die Unternehmen.

weiterlesen ...

rss_green xing_green twitter_green facebook_green