Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK

Umfrage zur Finanzierungssituation der Unternehmen 2008/2009

Umfrage zur Finanzierungssituation der Unternehmen 2008/2009
Detaillierte Daten für den Handel
22. Mai 2009

Nach einer ersten Einschätzung der Finanzierungssituation im Handel liegen nun auch die Einzelwerte aus der Befragung vor, die der HDE zusammen mit der KfW sowie weiteren Fach- und Regionalverbänden jährlich durchführt.

Allen Unternehmen, die sich aktiv an der Umfrage beteiligt haben und allen Verbänden, die uns dabei kräftig unterstützt haben, möchten wir ganz herzlich danken. Der Rücklauf aus dem Handel war auch in diesem Jahr wieder groß genug, um eine gesonderte Auswertung für die Branche zu fahren.

Befragt wurden die Unternehmen zu folgenden Aspekten

- Kreditaufnahme und Bankbeziehung
- Rating
- Investitionen
- Eigenkapital
- Fördermittel

Betrachtet wurde der Zeitraum 2008. Bei einigen Befragungen zur Einschätzung der Unternehmen ist davon auszugehen, dass die aktuelle Situation in die Antworten eingeflossen ist.

Die Auswertung zeigt ein gutes Stimmungsbild über die Finanzierungssituation im Handel und gibt darüber hinaus erste Ansätze für Forderungen und Maßnahmen an verschiedene Akteure.

Die Ergebnisse sind als Charts mit kurzen textlichen Analysen dargestellt. Zur Vertiefung dienen die tabellarischen Auswertungen, die teilweise auch Vergleiche über einen längeren Zeitraum ermöglichen.


Unternehmensbefragung 2008/2009 - Unternehmensfinanzierung - deutliche Spuren der Krise

Unternehmensbefragung 2008/2009 - Tabellen



Die Ergebnisse eignen sich für Veranstaltungen zum Thema Finanzierung mit Kreditinstituten, der KfW und anderen Experten sicherlich als ein guter Einstieg. Wenn Sie weitere Unterstützung und Informationen benötigen, steht Ihnen der HDE gerne zur Verfügung 

Monika Dürrer
duerrer@hde.de
030 / 72 62 50 11





Krise wirkt sich auf den Handel aus
 - erste Ergebnisse der
KfW-Unternehmensbefragung 2008/ 2009 -
13. Mai 2009

¿Die Finanzkrise hat sich deutlich negativ auf die Finanzierungsbedingungen für den Einzelhandel ausgewirkt. Von Kreditklemme zu sprechen, ist aber nach wie vor unzutreffend¿, erklärte heute in Berlin Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE). Dieser hatte im Rahmen einer Umfrage der KfW Einzelhandelsunternehmen zu ihrer Finanzierungssituation befragt. Dabei gaben knapp 40 Prozent der befragten Handelsbetriebe an, dass sich die Bedingungen für die Kreditaufnahme erheblich erschwert haben. Genth: ¿Der Handel hat sowohl im Vergleich zum Vorjahr (36 Prozent) als auch im Vergleich zu allen anderen Wirtschaftszweigen (36 Prozent) deutlich größere Schwierigkeiten bei der Finanzierung.¿ Mehr als 26 Prozent der Einzelhandelsunternehmen hätten sogar Probleme, überhaupt noch Kredite zu bekommen. Ursache dieser Benachteiligung sei vor allem die Struktur des Einzelhandels, der überwiegend aus kleinen und mittelständischen Unternehmen besteht. ¿Ein hoher Finanzierungsbedarf für Miete, Ausstattung und Warenbestand geht im Handel zumeist mit einer vergleichsweise geringen Eigenkapitalausstattung einher¿, sagte Genth. ¿Somit sind Einzelhandelsunternehmen überproportional stärker von der Krise betroffen und haben wenig Alternativen, um an Finanzierungsmittel zu kommen.¿ Als Gründe für die gewachsenen Probleme gegenüber den Kreditinstituten würden die Handelsbetriebe die gestiegenen Anforderungen an die Dokumentation (49 Prozent), die Offenlegung von Informationen (48 Prozent) und die gestiegene Bearbeitungs- und Entscheidungsdauer nennen. ¿Gerade in schwierigen Zeiten bedeuten zeitliche Verzögerungen und bürokratischen Hürden bei der Finanzierung schnell das Aus¿, warnte der HDE-Chef.

Genth appellierte an die Banken, ihre aus der Krise resultierende und zum Teil überaus restriktive Risikobewertung zu relativieren und an die aktuellen Bedingungen anzupassen: ¿Viele Handelsunternehmen, die vor der Krise gut aufgestellt waren, haben das Potenzial, die Schwierigkeiten zu meistern. Hier muss im Einzelfall sorgsam geurteilt und nicht einfach pauschale Kriterien angewendet werden.¿ Wie wichtig eine regelmäßige und umfassende Finanzkommunikation zwischen Unternehmen und Kreditinstituten ist, zeige sich heute mehr denn je.

Der HDE begrüße das von der Bundesregierung aufgelegte Sonderprogramm der KfW. Er bemängelt jedoch, dass es bei vielen Unternehmen immer noch zu wenig bekannt ist. Vor allem die Banken seien gefordert, Unternehmen bei der Antragstellung und Durchführung umfassend zu beraten und zu unterstützen, so Genth.

 

KfW-Unternehmensbefragung 2009

Gemeinsame Presseerklärung

Ihr Ansprechpartner beim HDE: Frau Monika Dürrer, Tel. 030 726250-11

 



 


rss_green xing_green twitter_green facebook_green