Zweijährige Berufe: Anrechnungsmodell statt Ausstiegsvariante

Der Handel braucht auch künftig zweijährige Berufe, weil es die entsprechenden betrieblichen Qualifikationsbedarfe und Beschäftigungsmöglichkeiten gibt. Die anhaltend hohe Nachfrage von Jugendlichen nach einem Ausbildungsvertrag in einem zweijährigen Ausbildungsberuf zeigt, dass viele junge Menschen Interesse daran haben, zum Beispiel weil nicht jede/r eine längere Ausbildung absolvieren kann oder will. 

Seite drucken