Weihnachtsgrafik lang

Steuern

Die Finanzbehörden bieten die Herabsetzung von Vorauszahlungen und die Stundung fälliger Zahlungen an. Bereits geleistete Zahlungen können nicht mehr gestundet werden. Stimmen Sie mit ihrer Finanzverwaltung ab, ob Sie bei einer Stundung das SEPA-Lastschriftmandat an Ihre Finanzverwaltung widerrufen sollten. Auch Fristverlängerungen für die Abgabe von fälligen Erklärungen sind möglich. Fristverlängerungen für die Voranmeldungszeiträume bei Umsatzsteuer und Lohnsteuer sind derzeit nicht möglich.

Bund:

  • FAQ „Corona“
    Das Bundesministerium der Finanzen und die obersten Finanzbehörden der Länder haben verschiedene steuerliche Erleichterungen beschlossen, um die von der Corona-Krise unmittelbar und nicht unerheblich betroffenen Steuerpflichtigen zu entlasten. Ziel ist es, die Liquidität bei Unternehmen zu verbessern, die durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind. Die FAQ (Frequently Asked Questions, deutsch: häufig gestellte Fragen) sollen einen kurzen Überblick über die näheren Einzelheiten der entsprechenden Maßnahmen geben.
    >> Webseite
  • Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus (19.03.2020)
    >> Webseite
  • Gleich lautende Erlasse der obersten Finanzbehörden der Länder zu gewerbesteuerlichen Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus (19.03.2020)
    >> Website

 

Länder:

  • Ländererlasse zu Fristverlängerungen für die Aufrüstung von Kassen mit einer TSE
    In allen Bundesländern mit Ausnahme von Brandenburg und Bremen (Stand 27. Juli 2020) wurden entsprechende Erlasse zur Fristverlängerung für die Aufrüstung von Kassen mit einer TSE veröffentlicht. Weitere Details finden Sie hier

Baden-Württemberg:

Bayern:

Berlin:

Brandenburg:

Bremen:

Hamburg:

Hessen:

Mecklenburg-Vorpommern:

Niedersachsen:

Nordrhein-Westfalen:

Rheinland-Pfalz:

Saarland:

Sachsen:

Sachsen-Anhalt:

Schleswig-Holstein:

Thüringen:

rss_green xing_green twitter_green facebook_green