Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK

Konsultation zum geschlechtsspezifischen Lohngefälle

Im November 2017 wurde der Aktionsplan zur Beseitigung der Ursachen des geschlechtsspezifischen Lohngefälles von der EU-Kommission veröffentlicht.

Im Rahmen dieses Aktionsplans sollen die einschlägigen Vorschriften zur Umsetzung des EU-Grundsatzes des gleichen Entgelts für gleiche Arbeit evaluiert werden, um eine bessere Durchsetzung zu ermöglichen. Mit einer öffentlichen Konsultation möchte die EU-Kommission nun Informationen sammeln, um die Umsetzung der Richtlinie zur Chancengleichheit und Gleichbehandlung von Männern und Frauen sowie der Empfehlungen zu Entgelttransparenz in den Mitgliedstaaten bewerten zu können.

Der Schwerpunkt der Konsultation liegt auf den existierenden Maßnahmen zur Herstellung von Transparenz des Entgelts sowie der Bewertung existierender Standards zum Schutz von Opfern von geschlechtsbasierter Entgeltdiskriminierung.  

Weitere Informationen zur Konsultation finden Sie hier. Stakeholder können sich bis zum 5. April 2019 beteiligen.

rss_green xing_green twitter_green facebook_green