GS1 veröffentlicht Anwendungsempfehlungen zur effizienten Wareneingangsabwicklung

 Zu diesem Zweck wurden seit Anfang 2011 aktuelle Vakanzen in der Auftrags- und Lieferabwicklung, sowie in den Abwicklungsprozessen im Wareneingang, zunächst für die Branche Molkereiprodukte analysiert. In einem zweiten Schritt wurden Maßnahmen branchenübergreifend und über alle Prozessstufen erarbeitet, die dazu geeignet sind, einen, im Sinne aller Beteiligten, reibungsloseren und effizienteren Wareneingangsprozess in den Zentrallägern des deutschen Lebensmittelhandels zu ermöglichen.
Bei der Bearbeitung wurde dabei besonderer Fokus auf die Hauptprozesse Wareneingang, Dokumentation und Abweichungsmanagement gelegt. Im Rahmen des Hauptprozesses Wareneingang wurden die Themen Bestell- und Lieferfrequenz, Reduktion von Abfertigungszeiten sowie die Einbindung des Fahrpersonals in die Wareneingangsprozesse bearbeitet. Für den Themenbereich Dokumentation wurden der Aufbau von Liefer- und Quittungsdokumenten sowie die zugehörigen EDI Nachrichtenarten und die Statusverfolgung der Versandeinheiten auch auf der Stufe der Transportdienstleister behandelt. Die Reklamationsbearbeitung und Reklamationsabwicklung sowie der Umgang mit Retouren bilden den dritten Schwerpunkt.

rss_green xing_green twitter_green facebook_green