feed-image

Bundesrat spricht sich gegenüber der Europäischen Kommission gegen die Einführung einer City-Maut aus

19. Juni 2014

Der Bundesrat spricht sich gegenüber der Europäischen Kommission gegen die Einführung einer City-Maut aus und folgt damit der Forderung des Handelsverband Deutschland.

weiterlesen ...

Verkehrsprognose 2030

13. Juni 2014

Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, hat am 11. Juni 2014 in Berlin die Verkehrsprognose 2030 vorgestellt. Die aktuellen Daten sagen kräftige Zuwächse der Verkehrsleistung in Deutschland voraus. Gegenüber 2010 wird der Güterverkehr (Tonnen-km) um 38 Prozent zunehmen, der Personenverkehr (Personen-km) um 13 Prozent.

weiterlesen ...

Handbuch Schnittstelle Laderampe - Gute Beispiele

08. Mai 2014

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat in Umsetzung einer entsprechenden Maßnahme im Aktionsplan Güterverkehr und Logistik das Handbuch "Schnittstelle Laderampe – Gute Beispiele" veröffentlicht. Mit dem Handbuch soll ein Beitrag geleistet werden, um die Wartezeiten bei der Be- und Entladung an den Rampen der Verlader zu reduzieren. Dadurch sollen  Abläufe im Güterverkehr verbessert und  eine effizientere Nutzung der Infrastruktur ermöglicht werden.

weiterlesen ...

Handel gegen Ausweitung der Lkw-Maut

27. März 2014

 Der Handelsverband Deutschland (HDE) spricht sich gegen die Pläne von Verkehrsminister Dobrindt aus, nach denen die Maut künftig bereits für Lkw ab 7,5 Tonnen gelten soll. „Mit der sukzessiven Ausdehnung der Maut auf alle Bundesstraßen und der Absenkung des zulässigen Gewichts auf 7,5 Tonnen wird insbesondere der Mittelstand getroffen.

weiterlesen ...

Lang-Lkw: Feldversuch zeigt Vorteile

11. Februar 2014

Erste Auswertungen eines noch laufenden Feldversuchs zeigen die Vorteile der Lang-LKWs. So können durch die erhöhte Laderaumkapazität zwei LKW das Volumen von drei konventionellen LKW aufnehmen.

weiterlesen ...

Erreichbarkeit der Innenstädte

05. Dezember 2013

Erreichbarkeit der Innenstadt lässt sich unterteilen in den „äußere Erreichbarkeit“ und „innere Erreichbarkeit“:

  • „Äußere Erreichbarkeit“: Zuwegung vom Umland bzw. dem weiteren Stadtraum in die Innenstadt (mit diversen Verkehrsmitteln). Hierbei sind die Haupteinfallstraßen, die Beschilderung oder auch Hindernisse wie z.B. Bahnschränken, schlechte Ampeltaktung etc. zu nennen
  • „Innere Erschließung“: Meint die verkehrliche Erschließung in der Innenstadt. Hier sind ausreichende Plätze für den ruhenden Verkehr, die Beschilderung (z.B. dynamische Verkehrsleitsysteme) oder auch die Verstandortung von Parkhäusern (fußläufige Erreichbarkeit zur Hauptgeschäftszone) zu nennen

weiterlesen ...

Verkehrsinfrastruktur: HDE fordert bessere Finanzierung

24. September 2013

Angesichts der Diskussionen um die Einführung einer PKW-Maut und um die Ausweitung der Maut für LKW betont der Handelsverband Deutschland (HDE), die unzureichende finanzielle Ausstattung des Bundesverkehrsministeriums. „Mit den derzeitigen Mitteln kann das Ministerium die lebensnotwendige Verkehrsinfrastruktur nicht erhalten,

weiterlesen ...

Infrastruktur: Neue Prioritäten statt PKW-Maut

23. Mai 2013

Infrastruktur: Neue Prioritäten statt PKW-Maut

Kommentar von Michael Reink, Verkehrsexperte des HDE

Der deutsche Handel ist in zweifacher Hinsicht auf eine gute Verkehrsinfrastruktur angewiesen. Zum einen müssen Waren aller Art tagtäglich über die Logistikcenter in die Geschäfte transportiert werden, um diese für den Kunden termin- und bedarfsgerecht anbieten zu können.

weiterlesen ...

Studie zur Schnittstelle Rampe

Die Studie "Schnittstelle Rampe – Lösungen zur Vermeidung von Wartezeiten" der hwh Gesellschaft für Transport- und Unternehmensberatung mbH wurde von Herrn Prof. Paul Wittenbrink am 16. April 2013 in Anwesenheit der beteiligten Verbände an den Koordinator der Bundesregierung für Güterverkehr und Logistik und Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Andreas Scheuer, übergeben.

weiterlesen ...

Lang-Lkw: Feldversuch kann trotz Einschränkungen erfolgreich sein

02. Januar 2013

Der Feldversuch für Lang-Lkw bleibt derzeit hinter den Erwartungen zurück. Grund dafür sind die Einschränkungen im Straßennetz, das den Fahrzeugen zur Verfügung steht. Der Logistikexperte des Handelsverbands Deutschland, Ulrich Binnebößel sagte:

weiterlesen ...

rss_green xing_green twitter_green facebook_green