Neues EU-Energielabel für Lichtquellen: Label 2020 unterstützt mit Informationen

Ein halbes Jahr nach Einführung des neuen EU-Energielabels für Haushaltsgeräte und Fernseher erhalten zum 1. September 2021 auch Lichtquellen das neue Label.

Als Partner des europaweiten Projekts „Label 2020“ begrüßt der Handelsverband Deutschland (HDE) die zweite Etappe der Umstellung auf eine einheitliche und übersichtliche Skala zur Bewertung der Energieeffizienz. Insbesondere die Abschaffung des zuvor verwendeten Bewertungsschemas von A+++ bis D ist aus Sicht des HDE sinnvoll.

„Das neue EU-Energielabel zeigt Kundinnen und Kunden auf einen Blick alle wichtigen Informationen zur Energieeffizienz eines Produktes. Es unterstützt transparent bei der Kaufentscheidung“, so Antje Gerstein, HDE-Geschäftsführerin für Europa und Nachhaltigkeit. Neben der Einteilung in Effizienzklassen von A bis G enthält das Label einen QR-Code, der für weitere Produktinformationen zur Datenbank der Europäischen Kommission weiterleitet. Für Händlerinnen und Händler gilt nach dem 1. September eine Übergangsfrist von 18 Monaten bis zum 28. Februar 2023, um das bestehende Energielabel auf Lichtquellen durch einen Aufkleber mit dem neuen Label zu ersetzen.

Zum 1. März 2021 erfolgte die Umstellung auf das neue EU-Energielabel bereits für Haushaltsgeräte wie Kühl- und Gefriergeräte, Geschirrspüler und Waschmaschinen sowie für Fernseher und elektronische Displays. Im Rahmen des europaweiten Projekts „Label 2020“ begleitet der HDE die Einführung des Energielabels im Handel. Verbraucher, Händler und Hersteller werden unter anderem mit Informationen zum Label und Schulungsunterlagen für Mitarbeiterteams unterstützt.

Weitere Informationen zum EU-Energielabel unter: https://de.label2020.eu/

rss_green xing_green twitter_green facebook_green
 

zeit zum handeln

Ansprechpartner:

Stefan Hertel
Pressesprecher
Tel.: 030 / 72 62 50 61
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
 
Franziska Berg
Referentin Presse & Kommunikation
Tel.: 030 / 72 62 50 64
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!