Leben statt Lockdown: Deutschlandweite Booster-Impftage in mehr als 45 Einkaufszentren

Im Rahmen der Corona-Impfkampagne Leben statt Lockdown finden in mehr als 45 Einkaufszentren in ganz Deutschland zwischen dem 2. und 4. Dezember Aktionen für Booster-Impfungen statt.

Kundinnen und Kunden können sich vor Ort im Regelfall ohne Anmeldung gegen Corona impfen lassen. Willkommen sind dabei auch an einer Erst- oder Zweitimpfung Interessierte.

„Wir brauchen mehr Tempo bei den Impfungen und schnelle Booster-Aktionen, um die Pandemie dauerhaft erfolgreich zu bekämpfen. Der Einzelhandel kann hier einen großen Beitrag leisten und niedrigschwellige Angebote machen. Wir müssen die Menschen dort abholen, wo sie im Alltag ohnehin schon unterwegs sind“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Dass dieses Konzept hervorragend funktioniert, zeigen die bisherigen Daten der Impfkampagne des Handels und der Handelsimmobilienbranche. Bisher wurden mehr als 250.000 Impfdosen auf Parkplätzen vor Geschäften oder in Einkaufszentren verimpft. Dieses Angebot soll auch nach den Booster-Impftagen weiter beibehalten und nach Möglichkeit noch ausgebaut werden. Zudem machen die mehr als 30 an der Kampagne beteiligten großen Handelsunternehmen mit Plakaten und Flyern in den Filialen auf die Vorteile einer Corona-Impfung aufmerksam. Und auch in den sozialen Medien ist die Marke Leben statt Lockdown aktiv und wirbt dafür, die Impfbereitschaft weiter zu erhöhen.

Der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn begrüßt die Aktion ausdrücklich: „Nur gemeinsam schaffen wir es, einen Weg aus der größten Gesundheitskrise der Bundesrepublik Deutschland zu finden. Deshalb freut es mich sehr, dass der Handel in Deutschland mit einer eigenen Booster-Kampagne in Einkaufszentren einen wichtigen Beitrag leistet, um noch mehr niedrigschwellige Impfangebote zu schaffen. Zögern Sie nicht, jede dieser Impfungen rettet Leben!“

Und auch die Geschäftsführerin des Verbandes der Immobilienwirtschaft ZIA, Aygül Özkan sagt: „Unser Leben kann wieder normal werden – aber nur wenn sich so viele wie möglich jetzt impfen lassen. Von der Erst-Impfung bis zum Booster – in den Shopping-Centern und Malls unserer Branche gibt es die Möglichkeit, das Virus einzudämmen und zu besiegen.“

Christine Hager, Vorstandsvorsitzende des German Council of Shopping Places: „Wir sind sehr stolz auf die außergewöhnliche Leistung, die der Handel und die Handelsimmobilienwirtschaft gemeinsam in dieser Corona-Pandemie nun schon seit fast zwei Jahren erbringen. Einkaufszentren sind sichere Orte mit einem extrem niedrigen Infektionsrisiko. Wir werden weiterhin die größtmögliche Unterstützung anbieten.“

>> Liste der beteiligten Einkaufszentren

Weitere Informationen zur Impfkampagne finden Sie unter: www.leben-statt-lockdown.de

rss_green twitter_green facebook_green
 
Ansprechpartner:

Stefan Hertel
Pressesprecher
Tel.: 030 / 72 62 50 61
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
 
Franziska Berg
Referentin Presse & Kommunikation
Tel.: 030 / 72 62 50 64
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!