Minijobs

In Deutschland sind mehr als 3 Millionen Arbeitnehmer bei einem Einzelhandelsunternehmen beschäftigt. Damit
ist der Einzelhandel als Branche einer der größten Arbeitgeber in Deutschland. Der aktuellen Statistik der Bundesagentur
für Arbeit ist jedoch zu entnehmen, dass sich der seit Jahren rückläufige Trend bei den geringfügig
Beschäftigten (fortan: Minijobber) im Einzelhandel durch den ersten Lockdown im Frühjahr 2020 deutlich beschleunigt
hat. So ist deren Anzahl in der Branche im Vorjahresvergleich (Stichtag 30.06.2020) nochmals um
knapp 22.000 (auf 790.000) zurückgegangen. Trotz der stark rückläufigen Tendenz sind Minijobs weiter von
großer Bedeutung, um etwa die branchentypischen Stoßzeiten und Auftragsspitzen im Einzelhandel abzufedern.
Die Minijobber haben sich zudem auch in der aktuellen Pandemie als wichtige Stütze erwiesen. Der HDE
fordert möglichst bald die Anhebung der starren Verdienstgrenze für Minijobs auf 600 Euro pro Monat.

 

rss_green xing_green twitter_green facebook_green
 

zeit zum handeln