Berufsorientierung: www.karriere-handel.de

Bild2Auf der Webseite www.karriere-handel.de sowie auf den Social-Media-Plattformen Instagram, Facebook, YouTube und TikTok geben Auszubildende, junge Fachkräfte und weitere Social-Media-Botschafter:innen der Handelsunternehmen Einblicke in die Praxis und klären auch durch Unterstützung von Influencern über Klischees auf. Hierbei werden SocialMediaTrends aufgegriffen. Aktuelle Themen werden ebenso wie beispielsweise Bewerbungs- und Vorstellungsgesprächstipps in Blogbeiträgen regelmäßig aufbereitet. Die Kampagne setzt auf digitale Kommunikationsmedien, um alle Zielgruppen zu erreichen und mit kreativen Inhalten für eine Ausbildung im Einzelhandel zu begeistern. Im Fokus steht die Berufsorientierung mit Tipps und Informationen rund um Ausbildungsangebote für Schüler:innen sowie Studierende mit Wechselabsichten.

Damit sich der Einzelhandel weiter erfolgreich entwickeln und seine angebotenen Ausbildungsplätze mit geeigneten Bewerberinnen und Bewerbern besetzen kann, braucht es – auch mit dem Blick auf den größer werdenden Fachkräftebedarf – motivierte Auszubildende. Der Einzelhandel ist ein attraktiver Ausbilder und Arbeitgeber. Er bietet jedem jungen Talent mit seinen zwei- und dreijährigen Ausbildungen, den Abiturientenprogrammen und dualen Studiengängen ein passendes Angebot und hervorragende Zukunftschancen.

Bild3Deshalb wird unter anderem zu über 50 Ausbildungsberufen und Qualifizierungsprogrammen des Handels informiert. Zudem werden verschiedene Karrierewege ohne und mit den unterschiedlichen Schulabschlüssen aufgezeigt und dabei die Aufstiegschancen herausgestellt, denn mehr als 80 Prozent der Führungskräfte im Einzelhandel haben ihren beruflichen Werdegang mit einer Ausbildung begonnen. Karriere mit Lehre ist im Handel die Regel.

Was will ich werden? Das ist nur eine Frage – aber für Jugendliche bedeutet sie den ersten Schritt ins Arbeitsleben, für ihre Eltern eine der letzten großen Aufgaben, bevor das Kind erwachsen wird. Es geht um die Zukunft der Jugendlichen, und der Gedanke daran kann auch Angst machen, Unsicherheiten hervorrufen und nach Hilfe bei den Eltern suchen lassen. Doch auch viele Eltern sind unsicher, wie sie ihre Kinder unterstützen können. Deshalb werden Eltern mit der Kampagne gezielt adressiert. Denn natürlich stellt sich die Frage: Wie viel Kümmern und Druck sind gut, wie viel kontraproduktiv? Wie soll man sich zurechtfinden im Angebot an Ausbildungen und (dualen) Studiengängen? Wie kann man Perspektiven und Karrierechancen erkennen?

Bild4Darüber hinaus stehen umfangreiche Unterrichtsmaterialien für Lehrkräfte (4. - 9. Klasse), erstellt von der Zentralstelle für Berufsbildung im Handel e.V. (zbb), zum kostenlosen Download und Einsatz im Unterricht bereit. Die Materialien sind Vorschläge für die Unterrichtsgestaltung. Diese unterstützen die Schüler:innen bei ihrer beruflichen Entscheidung und vermitteln Wissen über den Handel, unter anderem über ein Wimmelbild “Berufe im Handel“, Lernkarten, Aufgabenblätter z. B. zu Nachhaltigkeit im Handel und Trendbegriffe, unterstützende Materialen für ein Praktikum im Handel und vieles mehr.

 

 

 

 

Weitere Informationen:

Website - www.karriere-handel.de

Instagram - https://www.instagram.com/karrierehandel/

Facebook - https://www.facebook.com/karrierehandel

YouTube - https://www.youtube.com/@karriere-handel