Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK

Ladezonen für Lieferfahrzeuge verbessern Verkehrsfluss

Die Initiative des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur, in der anstehenden Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) Parkflächen und Ladezonen speziell für Lastenfahrräder vorzuhalten, wird vom Einzelhandel unterstützt.

Gleichwohl sollte die Ausweisung der gesonderten Ladezonen nicht auf Lastenfahrräder beschränkt werden, da diese nur einen äußerst geringen Anteil des gewerblichen Lieferverkehrs in den Innenstädten abbilden. Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert deshalb gemeinsam mit den kommunalen Spitzenverbänden sowie dem Bundesverband Paket und Expresslogistik die Einrichtung gesonderter Ladezonen für den gesamten gewerblichen Lieferverkehr. „Dies ist eine wichtige Maßnahme, um das Parken in der zweiten Reihe zurückzudrängen und den Verkehrsfluss in den Innenstädten zu verbessern“, sagt HDE-Bereichsleiter Michael Reink. „Die Chance, gesonderte Ladezonen für den gewerblichen Lieferverkehr in die Novelle der Straßenverkehrsordnung aufzunehmen, sollte nicht verpasst werden“, so Reink.

Weitere Informationen finden Sie im Positionspapier von HDE, DST, DStGB und BIEK unter https://einzelhandel.de/11475

rss_green xing_green twitter_green facebook_green
 
Ansprechpartner:

Kai Falk
Geschäftsführer
Pressesprecher
Tel: 030 / 72 62 50 60
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stefan Hertel
Pressesprecher
Tel.: 030 / 72 62 50 61
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!