Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK

Handel baute vor Beginn der Corona-Krise weiter Beschäftigung auf

Aktuelle Daten der Bundesagentur für Arbeit zeigen, dass die Einzelhandelsunternehmen im Jahr 2019 (Stichtag: 31.12.2019) im Vergleich zum Vorjahr erneut Beschäftigung aufbauen konnten.

So wuchs die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Branche auf bereits hohem Niveau weiter um mehr als 17.500 Personen. Die Anzahl der sogenannten Minijobber in der Branche ist im Vergleichszeitraum hingegen nahezu konstant geblieben. Zum Jahreswechsel 2019/2020 arbeiteten somit insgesamt mehr als 3,1 Millionen Menschen im Einzelhandel. Die Branche ist damit einer der größten Arbeitgeber in Deutschland.

Aktuellere Zahlen zur Beschäftigungssituation in der Branche im Verlauf der Corona-Pandemie stehen derzeit noch nicht zur Verfügung. Erste Daten der Bundesagentur für Arbeit werden frühestens im Oktober 2020 erwartet. Im Einzelhandel waren laut einer Schätzung des ifo-Instituts im Juni rund 400.000 Personen in Kurzarbeit. Die Tendenz ist damit rückläufig. Denn im Mai waren es noch knapp 700.000 Personen.

rss_green xing_green twitter_green facebook_green
 

Ansprechpartner:

Stefan Hertel
Pressesprecher
Tel.: 030 / 72 62 50 61
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!