Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK

Auf dem Weg zum klimaneutralen Einzelhandel

Die Klimaerwärmung ist eine globale und gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die das Mitwirken aller erfordert: Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sind gleichermaßen gefragt, einen Beitrag zu leisten. Der Einzelhandel hat seine Aktivitäten im Bereich Klimaschutz immer weiter ausgebaut und den CO₂-Ausstoß im Vergleich zu 1990 bereits um 54 Prozent verringert.

Die Broschüre skizziert, wo der Einzelhandel Energie und Emissionen verbraucht und in welchen Bereichen erhebliche Einsparungen möglich sind. Erfolgsbeispiele großer Filialisten zeigen, dass zunehmend regenerative Energien, eine effiziente Beleuchtungs- und Klimatechnik, Elektromobilität und nachhaltige Green-Building-Konzepte eingesetzt werden.

Ebenfalls wird die Klimaschutzoffensive mit ihren Zielen, Zahlen und Angeboten ausführlich in der Broschüre vorgestellt und Interviews mit Expertinnen und Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft beleuchten mit ihren Erkenntnissen die Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel.

Unter ihnen sind:

Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit,

Prof. Dr. Claudia Kemfert (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung DIW Berlin),
Dr. Hubertus Bardt (IW Köln),
Andreas Kuhlmann (Deutsche Energie-Agentur dena),
Dr. Urs Maier (Agora Verkehrswende),
Dr. David Fischer (ISE Fraunhofer) und
Hauke Hermann (Öko-Institut e. V.).

Die Broschüre herunterladen.

Die Broschüre ist im Rahmen der Klimaschutzoffensive des Handels erarbeitet worden, Printexemplare können unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden. Weitere Informationen zur Kampagne gibt es unter www.hde-klimaschutz.de