Deutliches Verkehrswachstum 2014 und 2015 prognostiziert

Die Personen- und Güterverkehre werden in den Jahren 2014 und 2015 deutlich ansteigen. Dies geht aus der aktuellen Kurzfristprognose hervor, die das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) regelmäßig erarbeiten lässt. Die Zuwächse im Verkehrsbereich betreffen dabei sämtliche Verkehrsträger.

Im Folgenden die Zahlen zum Verkehrsaufkommen:

Die Transportnachfrage im Güterverkehr profitiert dabei von der positiven gesamtwirtschaftlichen Entwicklung im Binnen- und im grenzüberschreitenden Verkehr. Das Güterverkehrsaufkommen (Tonnen) steigt 2014 um 3,5 %, im Folgejahr um weitere 2,6%. Das Aufkommen im Straßengüterverkehr wächst 2014 um knapp 4,0 %, 2015 um weitere 2,7 %. Der Eisenbahngüterverkehr erlebt 2014 eine Zunahme von 2,4%, für 2015 von 2,7%. Die Luftfracht wächst 2014 um 1,8 %. 2015 ist mit einem Zuwachs von 2,0 % zu rechnen.

Der Güterverkehr nach der einzelhandelsrelevanten Güterabteilung "Konsumgüter zum kurzfristigen Verbrauch" steigt im Segement des Straßengüterverkehrs im Aufkommen um 0,8 % in 2014 und 1,2 % in 2015. Die Transportleistung steigt um 1,2 bzw. 2,1 %

Personenverkehr: Das Aufkommen im Pkw-Verkehr (Personen) nimmt 2014 um 1,4% zu, 2015 um weitere rund 1%. Dies liegt u.a. an den steigenden Einkommen der Bevölkerung und dem wachsenden Pkw-Bestand. Der Bahnverkehr wird 2014 ein Plus von 1,6 % erzielen, 2015 ein Wachstum von 2,0 %. Der Luftverkehr wird 2014 mit 2,4 % zunehmen, im Jahr 2015 wird  ein Wachstum von 3,0 % erwartet.

Die Mittelfristprognose steht hier zum Download bereit

rss_green twitter_green facebook_green