Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK
feed-image

Mit Senkung der EEG-Umlage Wirtschaft ankurbeln

29. April 2020

Mit Blick auf den Petersberger Klimadialog weist der Handelsverband Deutschland (HDE) darauf hin, dass in Krisen wie der aktuellen Coronapandemie die Belange des Klimaschutzes nicht aus den Augen verloren werden dürfen.

weiterlesen ...

Arbeitsgemeinschaft Mittelstand: Mit „dualem“ Ansatz und Belastungsmoratorium durch die Krise

29. April 2020

Die Covid-19 Pandemie schränkt das gesellschaftliche Leben und die Wirtschaft weiterhin ein. Um die Balance zwischen Gesundheitsschutz und Wirtschaft bestmöglich zu gestalten, bieten die in der Arbeitsgemeinschaft Mittelstand (AG Mittelstand) vereinten zehn Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft der Politik eine enge Zusammenarbeit an.

weiterlesen ...

Coronakrise: HDE macht Vorschläge für Öffnung aller Einzelhandelsgeschäfte

28. April 2020

Im Vorfeld der Beratungen der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder über eine mögliche weitere Lockerung der Beschränkungen des öffentlichen Lebens zur Eindämmung der Corona-Epidemie an diesem Donnerstag präsentiert der Handelsverband Deutschland (HDE) Vorschläge für eine Rückkehr zu einem regulären Geschäftsbetrieb im Einzelhandel ab dem 4. Mai 2020.

weiterlesen ...

HDE fordert Coronaschecks zur Stimulierung des privaten Verbrauchs

27. April 2020

Um die auf einem historischen Tiefststand verharrende Konsumstimmung und somit die Binnenkonjunktur wieder anzukurbeln, schlägt der Handelsverband Deutschland (HDE) Coronaschecks in Höhe von 500 Euro je Einwohner vor.

weiterlesen ...

Erste Ladenöffnungen im Non-Food-Handel: Coronakrise noch lange nicht zu Ende

22. April 2020

Mit Blick auf die in vielen Bundesländern seit Montag teilweise wieder eröffneten Geschäfte macht HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth deutlich, dass die Krise für den Handel noch lange nicht ausgestanden ist: „Vielen Händlern helfen die am Mittwoch getroffenen Beschlüsse zur schrittweisen Wiedereröffnung der Läden und Geschäfte nicht weiter. Die Grenze von 800 qm ist willkürlich gewählt und führt zu erheblichen Wettbewerbsverzerrungen und Rechtsunsicherheiten. Natürlich steht die Gesundheit der Bevölkerung an erster Stelle, aber Abstands- und Hygieneregeln können sowohl in kleinen als auch in großen Geschäften eingehalten werden.“

weiterlesen ...

Elektrogeräte: Verbände mit Vorschlägen für zukunftssichere Entsorgung

22. April 2020

Vor dem Hintergrund der Arbeiten des Bundesumweltministeriums an einem neuen Gesetz zum Umgang mit alten Elektrogeräten macht der Handelsverband Deutschland (HDE) gemeinsam mit weiteren Verbänden Vorschläge für eine zukunftssichere Entsorgung von Elektro- und Elektronikaltgeräten in Deutschland.

weiterlesen ...

Coronakrise: Einzelhandel fordert faire Regelung für Ladenöffnungen

15. April 2020

Mit Blick auf die heutigen Beschlüsse der Bundesregierung und der Bundesländer, die Ladenschließungen im Einzelhandel in mehreren Schritten je nach Größe der Verkaufsfläche aufzuheben, fordert der Handelsverband Deutschland (HDE) eine faire und sachgerechte Lösung.

weiterlesen ...

EU-Binnenmarkt auch in der Krise erhalten und schützen

15. April 2020

Mit Blick auf aktuelle Maßnahmen vieler EU-Mitgliedsstaaten betont der Handelsverband Deutschland (HDE) die große Bedeutung des europäischen Binnenmarktes gerade auch in der aktuellen Coronakrise. „Grenzschließungen oder Einschränkungen des Grenzverkehrs dürfen nicht von Dauer sein. Soweit es keine zwingenden gesundheitspolitischen Gründe dafür gibt, müssen diese zurückgenommen werden. Europa und seine Lieferketten leben von offenen Grenzen“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

weiterlesen ...

Start der HDE-Video-Aktion „Handel Ist Leben“

15. April 2020

Viele Handelsunternehmen stehen in der Folge der Coronakrise vor großen Herausforderungen. Oft können im Non-Food-Bereich wegen der Ladenschließungen keine Umsätze mehr erzielt werden. Um zu zeigen, welche Gesichter hinter den jetzt in Not geratenen Handelsunternehmen stehen, sammelt der Handelsverband Deutschland (HDE) kurze Videostatements von Händlern.

weiterlesen ...

Zehn-Punkte-Plan der Handelsverbände: Einzelhandel macht Vorschläge für schrittweise Rückkehr zur Normalität nach Ende der Coronakrise

09. April 2020

Der Einzelhandel bereitet sich auf die Zeit nach den wegen der Coronavirus-Krise erlassenen Ladenschließungen vor und macht in einem Zehn-Punkte-Plan deutlich, wo die Knackpunkte für die Branche liegen. Der Handelsverband Deutschland (HDE) betont gemeinsam mit seinen Landes- und Bundesfachverbänden vor allem die große Bedeutung bundesweit einheitlicher Regelungen, die die Händler weder wegen ihrer Branchenzugehörigkeit noch aufgrund der Größe ihrer Verkaufsflächen diskriminieren sollten.

weiterlesen ...

Jobbörse „Gemeinsam handeln“ jetzt auch für Logistik und Lagerflächen

08. April 2020

Während im Lebensmittelhandel und bei Drogerien der Personalbedarf derzeit ungewöhnlich groß ist, sind viele Beschäftigte im Nicht-Lebensmittelhandel aufgrund der Ladenschließungen auf Kurzarbeit oder freigestellt. Damit die Handelsunternehmen das Personal rasch und unkompliziert dort einsetzen können, wo es gebraucht wird haben EHI Retail Institute und Handelsverband Deutschland (HDE) die kostenlose Jobbörse „Gemeinsam handeln“ entwickelt.

weiterlesen ...

Kompetenzzentrum Handel unterstützt Einzelhändler in der Krise

08. April 2020

In der gesamten Republik ist dasselbe Bild zu sehen: Stationäre Geschäfte, die keine Lebensmittel anbieten, haben geschlossen. Viele kleine und mittlere Einzelhändler stehen damit vor einer existentiellen Bedrohung. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel steht den Händlern mit vielen Tipps und konkreter Hilfe zur Seite.

weiterlesen ...

AG Mittelstand: Wucht der Corona-Krise erfordert weitere, über das gewaltige Hilfsprogramm hinausgehende Maßnahmen

08. April 2020

Die Corona-Pandemie und die zu ihrer Eindämmung verhängten Kontaktbeschränkungen haben die mittelständische Wirtschaft in einer vor Monatsfrist noch nicht vorstellbaren Wucht getroffen und viele Betriebe und Unternehmen in eine existenzbedrohende Lage gebracht. Die AG Mittelstand, der neben dem HDE neun weitere Wirtschaftsverbände angehören, begrüßt ausdrücklich den Schutzschild, den die Bundes- und Landesregierungen zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen aufgespannt haben.

weiterlesen ...

HDE-Konsumbarometer im April: Verbraucherstimmung erreicht in Coronakrise historischen Tiefststand

06. April 2020

Die Unsicherheit und die Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Folge der Verbreitung des Coronavirus zeigen bei den Verbrauchern in Deutschland im April deutlich Wirkung. Das HDE-Konsumbarometer fällt auf seinen tiefsten Stand seit Beginn der Befragungen im Oktober 2016. Die Entwicklung steht zudem für den mit Abstand größten bisher verzeichneten Verlust im Laufe eines Monats. Die Verbraucher befinden sich im Krisenmodus, die Verbraucherstimmung ist im Keller.

weiterlesen ...

Ostereinkäufe vorausschauend planen

03. April 2020

Der Handelsverband Deutschland (HDE) und der Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels (BVLH) bitten die Bürger angesichts des bevorstehenden Osterfestes und unter dem Eindruck der Corona-Krise um einen planvollen und vorausschauenden Lebensmitteleinkauf.

weiterlesen ...

rss_green xing_green twitter_green facebook_green
 

Ansprechpartner:

Kai Falk
Geschäftsführer
Pressesprecher
Tel: 030 / 72 62 50 60/65
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stefan Hertel
Pressesprecher
Tel.: 030 / 72 62 50 61
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ulrich Binnebößel
Online-Redakteur
Tel.: 030 / 72 62 50 62
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Assistenz:
Carina Götzl
Tel.: 030 / 72 62 50 65
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!