Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

OK
feed-image

Verbändeallianz kritisiert geplante Verschärfung der EU Einweg-Kunststoff-Richtlinie

26. September 2019

Pläne der Bundesumweltministerin verhindern den notwendigen Wandel von der Wegwerf- zur Recycling-Gesellschaft

weiterlesen ...

Klimaschutz: HDE fordert Mut zum großen Wurf

25. September 2019

Mit Blick auf den Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York in den letzten Tagen fordert der Handelsverband Deutschland (HDE) mutigere Entscheidungen von der Bundesregierung. „Es ist gut, dass sich die Große Koalition in ihrem Klimaschutzpaket auf einen CO2-Zertifikatehandel einigen konnte. Allerdings fehlt offenbar der Mut zum großen Wurf. Denn die bisherige Finanzierung der Energiewende durch Abgaben und Steuern bleibt weiter bestehen“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

weiterlesen ...

Kritik an Vorschlägen des Bundesarbeitsministers

25. September 2019

Im Ergebnisbericht des Bundesarbeitsministeriums zum Zukunftsdialog „Neue Arbeit. Neue Sicherheit“ sieht der Handelsverband Deutschland (HDE) insbesondere die Forderung nach einem Recht auf mobile Arbeit als unnötig und in der Praxis oft nicht umsetzbar an.

weiterlesen ...

Weltpostverein: Fairness und Kooperation gefragt

25. September 2019

Mit Blick auf die US-Drohungen, den Weltpostverein zu verlassen, betont der Handelsverband Deutschland (HDE) in Zeiten des globalisierten Online-Handels die Notwendigkeit zu Kooperation und fairen internationalen Regeln. „Die US-amerikanische Kritik trifft einen wichtigen Punkt: China genießt im Weltpostverein und damit im Warenversand ungerechtfertigte Vorteile. Das führt am Ende zu einem unfairen Wettbewerb mit Online-Händlern aus anderen Ländern“, so der stellvertretende HDE-Hauptgeschäftsführer Stephan Tromp.

weiterlesen ...

HDE: Klimapaket - kein Mut zum großen Wurf

20. September 2019

Zur heutigen Einigung der Großen Koalition auf ein Klimapaket stellt HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth fest:

weiterlesen ...

Handel fordert CO2-Zertifikatehandel und faire Finanzierung der Energiewende

20. September 2019

Kurz vor der entscheidenden Sitzung des Klimakabinetts der Bundesregierung setzen sich neun große deutsche Handelsunternehmen gemeinsam mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) in einer Klimaerklärung für die Einführung eines CO2-Zertifikatehandels ein.

weiterlesen ...

Wirtschaftsverbände warnen: Finanztransaktionssteuer schadet Altersvorsorge und verursacht Kollateralschäden in der gewerblichen Wirtschaft

20. September 2019

Die Idee einer Finanztransaktionssteuer (FTT) steht in Widerspruch zum erklärten Ziel der Europäischen Kommission, Europa als Wirtschafts- und Investitionsstandort im globalen Wettbewerb zu stärken.

weiterlesen ...

Vor dem Klimakabinett: HDE für CO2-Zertifikatehandel

18. September 2019

Mit Blick auf die bevorstehende, richtungsweisende Sitzung des Klimakabinetts der Bundesregierung an diesem Freitag spricht sich der Handel dafür aus, die Klimapolitik auf Basis eines effizienten und technologieoffenen CO2-Zertfikatehandels neu zu justieren und die alten Zöpfe der Energiewende abzuschneiden. „Für eine wirkungsvolle, gerechte und bezahlbare Klimapolitik muss die Politik den CO2-Zertifikatehandel einführen“, so HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

weiterlesen ...

Oktoberfest bringt Einzelhandel Umsatz von 320 Millionen Euro

18. September 2019

Das bevorstehende Oktoberfest bringt den Einzelhändlern in Deutschland zusätzliche Einnahmen von 320 Millionen Euro. Das zeigt eine vom Handelsverband Deutschland (HDE) in Auftrag gegebene Umfrage.

weiterlesen ...

Handel investiert in Digitalisierung

18. September 2019

Die Ergebnisse einer vom Handelsverband Deutschland (HDE) unterstützten Unternehmensbefragung der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zeigen, dass 70 Prozent der Handelsunternehmen in Deutschland in den kommenden zwei Jahren Digitalisierungsvorhaben planen.

weiterlesen ...

Mittelstand verliert Anschluss an Digitalisierung

10. September 2019

HDE-Prognose: Umsatzplus von zwei Prozent im Einzelhandel

Die Umsätze des Einzelhandels in Deutschland wachsen in diesem Jahr im Vergleich zu 2018 um zwei Prozent. Wachstumstreiber bleibt der Online-Handel. Die aktuelle Unternehmerumfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE) unter 850 Betrieben aller Größen, Standorte und Vertriebskanäle zeigt aber, dass sich vor allem viele mittelständische Händler mit den Herausforderungen der Digitalisierung schwer tun.

weiterlesen ...

Grüner Knopf gefährdet Erfolg des Textilbündnisses

09. September 2019

Die Einführung des heute von Bundesentwicklungshilfeminister Müller vorgestellten Textilsiegels Grüner Knopf bewertet der Handelsverband Deutschland (HDE) kritisch. Die Einführung eines staatlichen Siegels für besonders nachhaltige Lieferketten im Textilhandel geht in die falsche Richtung, vor allem weil der Grüne Knopf die Anstrengungen der Unternehmen im Textilbündnis nicht honoriert. Statt also eine breite und starke Koalition zu unterstützen und aufzuwerten schwächt er diese.

weiterlesen ...

Innovationsprogramm Logistik 2030 mit wichtigen Impulsen

04. September 2019

Das heute vom Bundesverkehrsministerium vorgestellte Innovationsprogramm Logistik 2030 liefert wichtige Ansätze für eine zukunftsweisende Logistik. Dabei werden auch konkrete Maßnahmen aufgezeigt, um die logistischen Aufgabenstellungen in den nächsten zehn Jahren zu bewältigen.

weiterlesen ...

Diesel: Nachrüstungsförderung vereinfachen und Fahrverbote verhindern

04. September 2019

Der Handelsverband Deutschland (HDE) setzt sich für eine Vereinfachung der Förderung für die Umrüstung von Diesel-Fahrzeigen im Einzelhandel ein.

weiterlesen ...

HDE fordert Änderungen an EU-Verbandsklagerichtlinie

04. September 2019

Der Handelsverband Deutschland (HDE) bewertet die von der finnischen Präsidentschaft im EU-Ministerrat vorgeschlagenen Änderungen der Verbandsklagerichtlinie als unzureichend und hat für den gestrigen Verhandlungstermin in Brüssel gemeinsam mit anderen Wirtschaftsverbänden an die Bundesregierung appelliert, sich für weitere Modifikationen stark zu machen.

weiterlesen ...

rss_green xing_green twitter_green facebook_green
 
Ansprechpartner:

Kai Falk
Geschäftsführer
Pressesprecher
Tel: 030 / 72 62 50 60/65
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stefan Hertel
Pressesprecher
Tel.: 030 / 72 62 50 61
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ulrich Binnebößel
Online-Redakteur
Tel.: 030 / 72 62 50 62
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Assistenz:
Carina Götzl
Tel.: 030 / 72 62 50 65
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!