feed-image

HDE sieht dringenden Bedarf für Investitions- und Innovationsoffensive

06. April 2022

Mit Blick auf die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE) unter mehr als 800 Non-Food-Handelsunternehmen bekräftigt der Verband seine Forderung nach einer Investitions- und Innovationsoffensive. Laut Umfrage erkennen die meisten Händlerinnen und Händler die Notwendigkeit von Zukunftsinvestitionen, sehen aufgrund ihrer pandemiebedingt angespannten wirtschaftlichen Lage jedoch häufig keinen finanziellen Spielraum hierfür. Insbesondere bei Investitionen in die Digitalisierung, die städtische Infrastruktur und den Klimaschutz besteht demnach Handlungs- und Unterstützungsbedarf.

weiterlesen ...

Kontinuierliches Wachstum an Ausbildungsstellen im Einzelhandel

06. April 2022

Die aktuelle Ausbildungsmarktstatistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) bestätigt das auch während der Pandemie kontinuierlich wachsende Stellenangebot an Ausbildungsplätzen im Einzelhandel. Demnach baut die Branche ihr Angebot im Vergleich zum Vorjahresmonat erneut deutlich aus.

weiterlesen ...

HDE-Konsumbarometer im April: Verbraucherstimmung bricht infolge des russischen Krieges ein

04. April 2022

Vor dem Hintergrund des russischen Krieges in der Ukraine trübt sich im April die Verbraucherstimmung massiv ein. Das geht aus dem aktuellen Konsumbarometer des Handelsverbands Deutschland (HDE) hervor. Demnach fällt der Index den fünften Monat in Folge und erreicht einen neuen Allzeit-Tiefststand. Der Krieg und seine wirtschaftlichen Auswirkungen dämpfen insbesondere die Konjunktur- und Einkommenserwartungen der Verbraucherinnen und Verbraucher. In den kommenden drei Monaten sind daher keine Konsumimpulse zu erwarten.

weiterlesen ...

Ökodesign-Richtlinie: HDE mahnt zu Augenmaß bei Anforderungen an Handel

30. März 2022

Mit Blick auf die heutige Vorstellung der überarbeiteten EU-Ökodesign-Richtlinie durch die EU-Kommission betont der Handelsverband Deutschland (HDE) die Bedeutung der Gesetzgebung für produktspezifische Nachhaltigkeit in den Bereichen Reparierbarkeit, Haltbarkeit oder Energieverbrauch. Gleichzeitig warnt der Verband vor unrealistischen Anforderungen an Handelsunternehmen und mahnt zu Augenmaß bei EU-Initiativen für nachhaltige Produkte. Kritisch sieht der HDE insbesondere, dass der Anwendungsbereich ausgeweitet werden soll und eine Verschärfung der Nachhaltigkeitskriterien vorgesehen ist.

weiterlesen ...

Digitalisierte Arbeitswelt: HDE und Google Zukunftswerkstatt unterstützen Auszubildende mit kostenfreiem Trainingsangebot

23. März 2022

Um Auszubildende, deren Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Lehrkräfte fit für die digitalisierte Arbeitswelt zu machen, bietet der Handelsverband Deutschland (HDE) gemeinsam mit der Google Zukunftswerkstatt erneut kostenlose Online-Trainingsreihen an. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, in drei unterschiedlichen Programmen neue digitale Fähigkeiten zu erlernen. Neu hinzugekommene Trainingsreihen sind das Kennlernprogramm für das betriebliche und berufsschulische Ausbildungspersonal sowie eine Trainingsreihe für den E-Commerce.

weiterlesen ...

Corona-Pandemie: HDE mahnt zu politischer Geschlossenheit bei Impfpflicht

18. März 2022

Nach der gestrigen Bundestagsdebatte und den Bund-Länder-Beratungen bekräftigt der Handelsverband Deutschland (HDE) seine Forderung nach einer allgemeinen Impfpflicht. Mit Blick auf die kommenden Monate warnt der Verband vor einer erneuten Zuspitzung der Corona-Lage und appelliert an die Bundestagsabgeordneten, zügig die Einführung einer gesetzlichen Impfpflicht zu beschließen.

weiterlesen ...

Nach 100 Tagen: HDE sieht weitere große Herausforderungen für Bundesregierung im Krisenmodus

16. März 2022

Mit Blick auf die ersten 100 Tage der Bundesregierung um SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP zieht der Handelsverband Deutschland (HDE) eine gemischte Bilanz. Der HDE sieht etwa in der Einrichtung des Bauministeriums und im auf den Weg gebrachten Steuerentlastungsgesetz wichtige Weichenstellungen für die Zukunft. Kritisch bewertet der Verband hingegen die gemeinsam mit den Bundesländern praktizierte monatelange Beibehaltung der 2G- und 3G-Maßnahmen im Einzelhandel und weist auf bevorstehende politische Herausforderungen im Umgang mit den Folgen der Pandemie und des Krieges in der Ukraine hin.

weiterlesen ...

Kampagne des Handels: Mehr als eine Million Corona-Impfungen

16. März 2022

Im Rahmen der gemeinsamen Impfkampagne des Handels und der Handelsimmobilienwirtschaft wurden bislang mehr als eine Million Impfdosen verimpft. „Leben statt Lockdown“ ist damit die größte privatwirtschaftliche Impfkampagne Deutschlands.

weiterlesen ...

Handel fordert Entlastung bei Energie- und Stromkosten

15. März 2022

Angesichts der in Folge des Krieges in der Ukraine massiv ansteigenden Energie- und Stromkosten fordert der Handelsverband Deutschland (HDE) gezielte Entlastungen für Händler und Logistik sowie für Verbraucherinnen und Verbraucher mit niedrigem Einkommen.

weiterlesen ...

Arbeitsschutzverordnung: HDE kritisiert geplante Verlängerung der Testangebotspflicht für Arbeitgeber

09. März 2022

Die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales geplante Verlängerung der Testangebotspflicht für Arbeitgeber bewertet der Handelsverband Deutschland (HDE) kritisch. Der HDE sieht in dem Vorhaben einen Widerspruch zum letzten Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz mit dem Bundeskanzler vom 16. Februar, nach dem Arbeitgeber aller Branchen eigentlich fest mit dem Auslaufen der bisherigen Testangebotspflicht für Arbeitgeber zum 19. März 2022 gerechnet haben.

weiterlesen ...

Equal Pay Day 2022: Handel fordert Ansetzen bei wahren Ursachen für Lohnlücke zwischen Frauen und Männern

09. März 2022

Mit Blick auf die anlässlich des Equal Pay Day vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Daten begrüßt der Handelsverband Deutschland (HDE), dass sich der rückläufige Trend beim Verdienstunterschied zwischen Frauen und Männern (sogenannter unbereinigter Gender-Pay-Gap) trotz der massiven Auswirkungen der Corona-Krise im Jahr 2021 weiter robust gezeigt hat.

weiterlesen ...

HDE-Konsumbarometer im März: Leichte Verschlechterung der Verbraucherstimmung trotz bevorstehender Corona-Lockerungen

07. März 2022

Die Verbraucherstimmung trübt sich im März weiter ein. Das HDE-Konsumbarometer sinkt - wenn auch nur geringfügig - den vierten Monat in Folge. Dementsprechend bleibt ein Aufschwung beim privaten Konsum in den kommenden drei Monaten voraussichtlich aus. Mit Blick auf die wegen der Pandemie und des Krieges in der Ukraine dynamische Situation kann sich jedoch die weitere Entwicklung des Stimmungsbildes schnell verändern.

weiterlesen ...

Einzelhandel in Stadtzentren noch weit von Vor-Krisen-Niveau entfernt – HDE fordert Unterstützung für Innenstädte

04. März 2022

Auch nach Wegfall der 2G- und 3G-Beschränkungen im Einzelhandel erreichen große Teile der Branche nach wie vor nicht das Umsatzniveau der Zeit vor Corona. Das zeigt eine aktuelle deutschlandweite Umfrage des Handelsverbandes Deutschland (HDE) unter 820 Handelsunternehmen aller Standorte, Größen und Betriebsformen. Am meisten haben demnach Händler in Innenstadtlagen zu kämpfen. Der HDE fordert angesichts dieser Entwicklung weitere Anstrengungen für attraktive Stadtzentren.

weiterlesen ...

Ausbildungsberuf Kaufleute im E-Commerce immer beliebter

02. März 2022

Angekurbelt durch die beschleunigte Digitalisierung im Einzelhandel ist das Interesse am Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce groß. Wie aus Daten des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) hervorgeht, legte der Ausbildungsberuf den größten Sprung im Ranking der Ausbildungsberufe nach Neuvertragsabschlüssen 2021 hin.

weiterlesen ...

EU-Datengesetz: HDE kritisiert sektorübergreifenden Ansatz beim Datenaustausch

02. März 2022

Den von der Europäischen Kommission im Rahmen der Europäischen Datenstrategie vorgestellten Verordnungsvorschlag für ein EU-Datengesetz (Data Act) bewertet der Handelsverband Deutschland (HDE) kritisch. Der Verband warnt vor ungerechtfertigten Eingriffen in die unternehmerische Freiheit und weist auf den bereits heute verantwortungsvollen, freiwilligen Datenaustausch entlang der Lieferkette hin.

weiterlesen ...

rss_green twitter_green facebook_green
 
Ansprechpartner:

Stefan Hertel
Pressesprecher
Tel.: 030 / 72 62 50 61
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Franziska Berg
Referentin Presse & Kommunikation
Tel.: 030 / 72 62 50 64
Fax: 030 / 72 62 50 69
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!